Zwei Konzerte :

27.1.19  19 Uhr Krakauer Haus Nürnberg

Das Konzert ist von dem Krakauer Turm Verein organisiert.

Karol Szymanowski Trio

Karol Szymanowski –ist einer der bedeutendsten, vielfach ausgezeichnten polnischen Vibrafonisten.  Seine rege Konzerttätigkeit umfasst nicht nur das Feld des Jazz, sondern auch die Zusammenarbeit mit Blues - und Volksmusik-Bands.

Dank der von ihm erfundenen Sechsschlägeltechnik und eines speziell für Ihn gebauten Vibrafons, welches einen Marimba Bass Teil integriert hat, ist er im Stande komplett neue Sounds zu kreieren.
Der Schlagzeuger Piotr Biskupski ist wie Szymanowski Professor an der Musikhochschule in Bydgosz und organisiert u.a. verschiedene bekannte Percussion Festivals in Polen.
Komplettiert wird das Trio durch den vielbeschäftigten Bassisten Grzegorz Nadolny.

Karol Szymanowski Vibraphon, Piotr Biskupski Schlagzeug, Grzegorz Nadolny Contrabass

 

20 Uhr E-Werk Erlangen 

David Soyza Quartett

David Soyza am Vibraphon holt sich für seine neue Band Michael Schumacher an der Gitarre, Stephan Goldbach am Bass und Florian Fischer am Schlagzeug mit ins Boot. Die Quartett Besetzung mit zwei Harmonie-Instrumenten wird durch die facettenreiche Stückauswahl unterstützt. Beide Instrumente können gleichermaßen in eine Begleiter- und Solistenrolle schlüpfen aber auch zu einem einzelnen Klang verschmelzen. Bass und Schlagzeug komplettieren diese melodische und harmonische Vielfalt mit energetischen Grooves. Das risikoreiche und intuitive Zusammenspiel der vier Nürnberger Jazzmusiker gibt dem ganzen noch eine ganz persönliche Note. Inspiriert von Stilprägenden Heros wie Gary Burton, John Scofield, Bobby Hutcherson und Pet Metheny bettet David Soyza seine eigenen Kompositionen und Arrangements in diesen transparenten Bandsound ein.

David Soyza vibrafon, Michael Schumacher Gitarre, Stephan Goldbach Bass, Florian Fischer am Schlagzeug

 

 

Karten Krakauer Haus : http://www.krakauer-turm.de

Eintritt: 12€ /  8€